9. November 2017
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Basteln, Kultur und Grusel im Herbst

Das Herbstferienprogramm war in diesem Jahr aufgrund von zwei Feiertagen etwas kürzer als in den Jahren zuvor. Trotzdem haben wir auch in diesem Jahr versucht Angebote in allen Ortsteilen für unterschiedliche Altersklassen anzubieten.

Zum ersten Mal haben wir das Holtwicker Torhaus in unserem Herbstferienprogramm eingebaut. Dort konnten Kinder Basteln, Kakao trinken und Stockbrot essen. In der Antonius-Grundschule in Darfeld konnten wir die Küche nutzen, um dort ein Kochangebot für Jugendliche von 10 – 14 Jahren anzubieten. Am Mittwoch, 25.10.2017 sind wir nach Münster gefahren um dort einen Kulturtag zu verbringen. Neben dem Besuch des Planetariums und der Innenstadt von Münster haben wir auch das Kinderfilmfest aufgesucht, um uns dort den wunderschönen Film: „Amelie rennt“ anzuschauen. Anschließend haben wir sogar ein Buch zum Film mit der originalen Unterschrift des Regisseurs bekommen, welcher nach dem Film noch die Fragen der Jugendlichen beantwortete. Am anschließendem Freitag fand unsere alljährliche Gruselparty für Kinder im Jugendhaus inkl. Gruselbahn statt.

Nach dem langen Wochenende führten wir einen Filmtag durch. Dort zeigten wir für Kinder den Film:“The Boss Baby“ und die älteren Besucher hatten sich den Film „Fuck ya Göthe 2“ gewünscht.

Am Samstag, 03.11.2017 besuchten wir das Halloween Horror Fest im Movie Park. Finanziert aus dem WIWO – Projekt fuhren wir mit ca. 40 internationalen Besuchern nach Bottrop. Alle Besucher hatten viel Spaß in den Karussells und beim Erschreckt werden.20171102_18143420171025_115949 (2)IMG-20171106-WA0001[1]IMG-20171023-WA0001[1]

8. November 2017
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Interkulturelles Leben im Fokus – Wiwo-Projekt besucht den Stadtteil Duisburg-Marxloh

Wiwo-Projekt-besucht-den-Stadtteil-Duisburg-Marxloh-Interkulturelles-Leben-im-Fokus_image_630_420f_wnRosendahl. Eine Bildungs- und Begegungsstätte in Duisburg war das Ziel einer Fahrt im Projekt „Willkommen und Wohlfühlen in Rosendahl“ (WiWo Rosendahl). Vor Ort wurde den Besuchern ein authentisches Bild von muslimischem Leben in Deutschland vorgestellt. Zusätzlich waren die Teilnehmer in einer Moschee zu Gast, in der die muslimischen Besucher beten konnten. Anschließend gab es eine Begehung des interkulturellen Stadtteils Duisburg Marxloh – dadurch erhielten die Teilnehmer viele Eindrücke von einem  besonderen Stadtteil in Duisburg, teilen die Organisatoren mit.  

11. Oktober 2017
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Gruselparty für Kids

Ein weiteres Highlight in den Herbstferien ist unsere hauseigene Gruselparty für Kinder. Seit längerem stehen wir bereits mit einigen Monstern in Kontakt. Diese werden am 27.10.2017 das Jugendhaus Osterwick aufsuchen und sich dort verschanzen.

Gruselparty für Kids 2017

11. Oktober 2017
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Halloween Horror Fest im Movie Park

Die Herbstferien stehen vor der Tür um im Laufe der Woche werden wir euch unser Herbstferienprogramm vorstellen. Ein Highlight darf aber natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Am 04.11.2107 fahren wir wieder zum Halloween Horror Fest in den Movie Park

Fahrt zum Movie Park Helloween 2017

29. September 2017
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Internationales Grillen – Veranstaltung am Samstag im Dorfpark

Rosendahl. Seit einem Jahr gibt es das Projekt „Willkommen und Wohlfühlen in Rosendahl (WiWo)“. Das Projekt wird durch das Bundesministerium des Inneren für drei Jahre finanziert. Ziel ist die Integration von Flüchtlingen in die Gemeinde Rosendahl. Bisher wurden diverse Angebote und Fahrten durchgeführt. Hierzu zählen Kontaktcafés, Fitnessangebote, Grillnachmittage und Fahrten auf den Kölner Weihnachtsmarkt, an den Strand von Bensersiel und in den Naturzoo Rheine.

Weiterlesen →

21. September 2017
von sebastiannienhaus
1 Kommentar

Mini-Wacken schreit nach mehr – Durchweg positive Bilanz nach dem ersten Musikfestival „Rock am Gleis“ in Darfeld

So richtig eingeheizt haben sie nicht nur den Rosendahlern: Aus der gesamten Region strömten die Besucher zur großen Premiere des Rosendahler Rockfestivals „Rock am Gleis“, das am Darfelder Bahnhof mit sechs Bands, Festivalambiente, jethumb_image_1505886862609der Menge Merchandise und einer After Show Party auftrumpfen konnte.

„Die Bands haben allesamt einen tollen Job gemacht“, zeigte sich Sascha Rubert vom Organisationsteam zufrieden. „Die Band V2A ist zum Beispiel ziemlich unbekannt und kam trotzdem super bei unserem Publikum an. Auch mit dem Wetter sind wir zufrieden. Damit waren die Weichen für einen vollen Laden gestellt.“

Durch den Bekanntenkreis des Organisationsteams, vor allem aber durch die Jugend sei entschieden worden, wer zur Festivalpremiere auftritt: Das Rockerherz mit allen Sinnen anzusprechen gelang „The Prokk“, „V2A“, „Dead Memory“, „Die Beschmierten“, „Spin My Fate“ und den Lokalmatadoren „Schlappn“ aus Holtwick allemal. Weiterlesen →

5. September 2017
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Verträumt und druckvoll zugleich – „Spin My Fate“ spielt bei Premiere von „Rock am Gleis“ am 16. September am Generationenpark Darfeld

Spin-My-Fate-spielt-bei-Premiere-von-Rock-am-Gleis-am-16.-September-am-Generationenpark-Darfeld-Vertraeumt-und-druckvoll-zugleich_image_630_420f_wnDarfeld. „Spin My Fate“ – eine moderne, energiegeladene Rock-Band aus Münster – ist eine von sechs Musikgruppen, die dem Publikum bei der Premiere des Festivals „Rock am Gleis“ einheizen möchte

 

 

Die Musikband „Spin My Fate“ aus Münster mit Simon Bosse (Guitars), Jan Kattner (Leadvocals), Christopher Gasse (Bass) und Jonas Bertels (Drums) freut sich auf ihren Auftritt beim Festival „Rock am Gleis“ in Darfeld. Foto: Matthias Höing

Mit von der Partie sind bei dem Festival am Samstag (16.?9.) auch die „Schlappn“ aus Holtwick, „Die Beschmierten“ aus Emsdetten, „Dead Memory“ sowie „V2A“ aus Essen und „The Prokk“ aus Ahaus.

Sascha Rubert, Fabian Koch, Simon Wissing, Lukas Wolters, Jan Grüner, Benjamin McManus, Mike Kotulla und Sebastian Nienhaus vom Organisationsteam sind schon sehr gespannt darauf, wie das Festival bei den jungen und jung gebliebenen Zuschauern ankommt. Start ist um 16 Uhr am Generationenpark am Bahnhof Darfeld. Einlass ist bereits um 14.30 Uhr. Weiterlesen →