21. September 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Begeistert von der Begegnung – Zweites internationales Grillfest im Generationenpark stößt auf große Resonanz

Zweites internationales Grillfest im Generationenpark stößt auf große Resonanz : Begeistert von der BegegnungRund 70 Besucher und Helfer hatten sich zum zweiten internationalen Grillfest der OKJA und Flüchtlingshilfe im Generationenpark Holtwick eingefunden. Foto: az

Rosendahl. Das zweite ein internationales Grillfest, das von der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Rosendahl in Kooperation mit der Flüchtlingshilfe der Pfarrcaritas Rosendahl organisiert wurde, ist auf eine tolle Resonanz gestoßen. Im Generationenpark Holtwick sorgten Florian Bonzol von der OKJA und diverse ehrenamtliche Helfer der Flüchtlingshilfe für Würstchen und Getränke.

Von Allgemeine Zeitung

Weiterlesen →

29. August 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Zwischen Beats, Skates und Graffitis

450 bis 500 Teilnehmer beim „Baumberge Culture Camp“ am Sportzentrum / Kommunen ziehen positives Fazit

450 bis 500 Teilnehmer beim „Baumberge Culture Camp“ am Sportzentrum / Kommunen ziehen positives Fazit : Zwischen Beats, Skates und Graffitis

Billerbeck. Lotta ist hoch konzentriert. Sie grübelt. Die Neunjährige dichtet gerade einen Text. Für ein Lied. Aus dem Namika-Hit „Lieblingsmensch“ wird ein neuer Song. „Die erste Strophe haben wir schon“, sagt Shubangi Jogendra und lächelt. Nun ist der Refrain dran. Die Soul- und Hip-Hop-Sängerin aus Münster leitet den Gesangs- und Songwriting-Workshop im Rahmen des Baumberge Culture Camps (BCC), das am Sportzentrum stattgefunden hat, und unterstützt Lotta. Die Sängerin gibt regelmäßig Workshops. Sie ist Lehrerin an der Liebfrauenschule in Nottuln, leitet dort die Band-AG, ist für Songwriting und als Gesangscoach zuständig.
Von Stephanie Dircks

Für Lotta ist es nicht der erste Songtext, den sie schreibt. Zu Hause dichtet die Neunjährige auch Liedtexte. Meistens über die Liebe und Freundschaft. „Dann gehe ich in meine Hängematte. Wenn ich darin schaukel, bringt mich das auf die meisten Ideen“, erzählt sie. Außerdem singt sie im Chor, bekommt ab September sogar Einzelunterricht. Die Neunjährige traut sich sogar spontan das Lied auf der großen Bühne vor Publikum zu präsentieren, erntet für ihren Mut jede Menge Applaus. „Ich war ein kleines bisschen nervös. Aber es hat alles gut geklappt. Nur der Nebel hat ein wenig gestunken“, sagt sie anschließend und lässt sich als Wellness-Programm die Nägel lackieren. Weiterlesen →

29. August 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Rosendahler besuchten Heidepark Soltau

Rosendahl. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) Rosendahl veranstaltete gestern in Kooperation mit der Offenen Jugendarbeit Legden für zahlreiche Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren einen Ausflug in den Heidepark Soltau.

„Es war ein super Tag, von 12 bis 18 Uhr konnten sich die Teilnehmer im Park austoben“, so Sebatian Nienhaus, Leiter der OKJA Rosendahl, der die Kinder begleitete. „Der Tag hat den Betreuern und den Kindern großen Spaß gemacht.“ Weitere Infos zu den zahlreichen, abwechslungsreichen Aktionen der OKJA sind im Internet auf oja-rosendahl.de zu finden.

10. August 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Erlebnisreicher Tag im Freizeitpark Hellendoorn

Gemeinsam mit den Messdienern aus Osterwick ist die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) Rosendahl in den kindgerechten Freizeitpark Hellendoorn in den Niederlanden gefahren. 22 Kinder und fünf Betreuer der OKJA und der Messdiener nahmen am Angebot teil.20160728_112109

Der Hellendoornpark ist ein actionreicher Park mit vielen schnellen und ruhigen Karussells, die auch für jüngere Besucher interessant sind. Neben einer Achterbahn mit Looping bietet der Park ein Kettenkarussell, eine Wildwasserbahn, eine Schiffschaukel und viele andere Fahrgeschäfte. „Der Tag hat den Betreuern und den Kindern großen Spaß gemacht“, erklärt Sebastian Nienhaus, Leiter der OKJA Rosendahl. „Besonders freut mich, dass wir inzwischen immer häufiger gemeinsame Projekte mit anderen Vereinen und Verbänden durchführen können“, betont Sebastian Nienhaus. „Weitere Projekte mit den Messdienern und anderen Vereinen sind bereits geplant“, verspricht der Leiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Am Dienstag (23. 8.) fährt die Offene Kinder- und Jugendarbeit Rosendahl in Kooperation mit der Offenen Jugendarbeit Legden in den Heide Park Soltau. Das Angebot richtet sich allerdings dann an Jugendliche ab zwölf Jahren.|www.oja-rosendahl.de

2. August 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Fahrt zum Hellendoornpark mit den Messdienern

Gemeinsam mit den Messdienern aus Osterwick sind wir am Donnerstag, 28.07.2016 in den kindergerechten Freizeitpark Hellendoorn in den Niederlanden gefahren. 22 Kinder und 5 Betreuer der OKJA und der Messdiener nahmen am Angebot teil. Der Hellendoornpark ist ein actionreicher Park mit vielen, schnellen Karussells welche vor allem für Kinder interessant sind. Neben einer Achterbahn mit Looping gab es ein Kettenkarussel, eine Wildwasserbahn, eine Schifferschaukel und viele andere Fahrgeschäfte.

Die Fahrt war bereits das vierte Kooperationsprojekt der OKJA und der Rosendahler Messdiener. Sicherlich werden noch weitere Projekte folgen. 20160728_112109 20160728_152627 20160728_162320

29. Juli 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Erlebnisreichen Tag an der Nordsee verbracht –

Rosendahl : Erlebnisreichen Tag an der Nordsee verbracht

Einen erlebnisreichen Tag am Meer haben 58 Teilnehmer an der Nordsee verbracht. Sie waren einer Einladung der offenen Jugendarbeit der Gemeinden Rosendahl und Legden gefolgt. Lediglich zehn Euro kostete die etwa dreistündige Fahrt nach Bensersiel. Dort nutzten die Teilnehmenden die zahlreichen Möglichkeiten des Strandes, um einen tollen Tag zu erleben. Da es keine Alterbegrenzung gab, konnten auch Familien am Ausflug teilnehmen. Die Ausflügler erfreuten sich zum Beispiel am Baden, jagten Pokemons und spielten Ball. Der Ausflug war ein weiterer Programmpunkt des vielseitigen Ferienprogramms der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Rosendahl. Am Dienstag (2.?8.) steht eine Kanu-Tour auf dem Programm.

Von Allgemeine Zeitung

21. Juli 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Fleißige junge Handwerker – Bauspielplatz: 70 Kinder bauen auf Gelände der Behindertensportgemeinschaft in Osterwick sieben Holzhäuser

Bauspielplatz: 70 Kinder bauen auf Gelände der Behindertensportgemeinschaft in Osterwick sieben Holzhäuser : Fleißige junge HandwerkerMit Betreuerin?Marie hat diese Truppe, der Saja als einziges Mädchen angehört, ein individuelles Holzhaus mit Sonnenterrasse gebaut. Fotos: Manuela Reher Foto: az

Osterwick. Elias, Linus, Saja, Niklas und ihre Kameraden haben gestern Morgen alle Hände voll zu tun, um ihr eigenes Haus zu errichten. Eine weiße Flagge mit den Namen aller kleinen Handwerker haben sie schon auf ihrem Gebäude gehisst. Ihr neues Domizil steht auf dem Gelände der Behindertensportgemeinschaft (BSG) an der Baumberger Straße in Osterwick.

Von Manuela Reher

Die vier Kinder gehören zu den insgesamt 70 Teilnehmern der gemeinsamen Ferienaktion der Offenen Ganztagsschulen Osterwick (OGS) und Darfeld und der Offenen Jugendarbeit (OJA) Rosendahl.

Sehr dankbar sind die Organisatoren der Behindertensportgemeinschaft, dass sie das Gelände zur Verfügung gestellt hat. „Das haben wir sehr gerne getan“, sagt Gerhard Lanksch vom BSG-Vorstand. Nichts sei schöner als fröhliche Kinder in Aktion, und das trage zur Belebung des Geländes bei. Auch der Hausmeister sei eine große Hilfe bei der Arbeiten, freut sich Manuela van Deenen. Die Kinder zeigen sich begeistert von der Aktion. Julius hat sich zum Zimmermann ernannt und kümmert sich daher um den Dachstuhl. Als Arbeitskleidung hat er seine Garderobe von der Jugendfeuerwehr ausgewählt, in der er Mitglied ist. Theo verlegt mit großem Eifer den Fußboden. Malo kümmert sich um die Garderobe. Elias hat von zu Hause ein Scharnier für die Haustür mitgebracht. Schließlich müsse die Eingangstür ordentlich zu öffnen sein, meint er.

Levin übernimmt die Aufgaben eines Architekten. Schließlich müsse einer den Überblick haben, meint er. Saskia, Janina, Charlotte und Ella haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Sie haben einen Pferdestall mit Sommer- und Winterbox gebaut.

Die Betreuer von OGS und OJA geben den Kindern wertvolle Tipps bei den handwerklichen Arbeiten, die sie mit Werkzeug durchführen, die die Kolpingsfamilie Wessum als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat. Florian Bonzol (OJA) hat großes Vertrauen in das Geschick der Kinder. „Für die Kinder ist der Bauspielplatz ein großes Erlebnis, bei dem sie viel ausprobieren können.“ Und dazu gehört nicht nur das Sägen und Hämmern, sondern auch das Begleitprogramm. Zwischendurch haben die Kinder immer wieder die Möglichkeit, mit Holzspielzeug, wie zum Beispiel Air-Hockey, zu spielen, sich schminken zu lassen oder Kieselsteine zu bemalen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Rohkost, zum Beispiel Karotten und Melonen, die ein Küchenteam mundgerecht zuschneidet. Das Mittagessen liefert die Mensa in Osterwick.

Bürgermeister Christoph Gottheil ist gestern Morgen auf dem Bauspielplatz zu Besuch und freut sich über die gemeinsame Aktion der drei Einrichtungen. Das sei nicht nur für die Kinder eine tolle Sache, sondern helfe auch den Eltern bei ihrer Urlaubsplanung. Schließlich sei es oft schwierig für die Eltern, im Sommer sechs Wochen am Stück Ferien zu bekommen. Und auf dem Bauspielplatz würden die Kinder während der Schulferien nicht nur hervorragend betreut, sondern würden auch viel lernen und hätten viel Spaß. Das hat auch Manuela van Deenen festgestellt: „Ohne Teamarbeit lässt sich kein Haus bauen.“

7?Am morgigen Freitag (22.?7.) sind ab 14 Uhr alle Eltern und weitere Interessenten eingeladen, sich ein Bild von den Holzhäusern zu machen.

20. Juli 2016
von sebastiannienhaus
2 Kommentare

Netzwerk Jugend geht an den Start – Arbeitsgemeinschaft mit Verbandsvertretern aus allen Ortsteilen / Viele Ideen für Apps, Events und Broschüren

Arbeitsgemeinschaft mit Verbandsvertretern aus allen Ortsteilen / Viele Ideen für Apps, Events und Broschüren : Netzwerk Jugend geht an den StartDiese Jungs schreiben ihre Ideen für das neue Netzwerk auf ein großes Stück Flipchart-Papier. Foto: az

Rosendahl. Der Anfang zu einer Arbeitsgemeinschaft „Netzwerk Jugend“ ist gemacht. 18 Jugendliche und Verbandsvertreter aus allen drei Ortsteilen haben sich auf Einladung der Gemeinde Rosendahl zu einem lockeren Austausch im Dorfpark Osterwick getroffen. Bei gegrillten Würstchen und Kaltgetränken nutzten die Jugendlichen die Möglichkeit, insbesondere ihre Wünsche und Ideen zu artikulieren.

Von Allgemeine Zeitung

Weiterlesen →

18. Juli 2016
von sebastiannienhaus
1 Kommentar

Eine Bratwurst für jedermann – Grilltaxi der Offenen Jugendarbeit Rosendahl in Darfeld / Heute Station in Osterwick und morgen in Holtwick

Grilltaxi der Offenen Jugendarbeit Rosendahl in Darfeld / Heute Station in Osterwick und morgen in Holtwick : Eine Bratwurst für jedermannLecker Grilltaxi: Florian Bonzol (r.) bereitet die Bratwürste für (v.l.) Elias Klager, Jannis Klager, Fritz Heine und Kollegin Christine Scholz zu. Heute steht der Grill in Osterwick, morgen in Holtwick. Foto: mic

Darfeld. Es riecht schon von Weitem lecker nach Bratwurst. Der Duft schwebt durch den Generationenpark in Darfeld und zieht magnetisch zu dem Ort, wo die Offene Jugendarbeit Rosendahl (OJA) ihren Grill aufgestellt hat.

Von Steven Micksch

Weiterlesen →

4. Juli 2016
von sebastiannienhaus
Keine Kommentare

Mehr als nur ein Tag am Meer – Offene Kinder- und Jugendarbeit wartet in den Sommerferien mit spannenden Aktionen auf

Offene Kinder- und Jugendarbeit wartet in den Sommerferien mit spannenden Aktionen auf : Mehr als nur ein Tag am Meer

Da geht es hin: Ein Tag an der Nordsee zählt ebenso zum Sommerferienprogramm der Offenen Kinder- und Jugendarbeit wie Ausflüge in Freizeitparks oder Besuche des Grilltaxis. Foto: Peter Brüggemann

Rosendahl. Ein Tag am Meer und noch viel mehr – so lässt sich das bezeichnen, was die Kinder und Jugendlichen in den Sommerferien erwartet. Denn die Offene Kinder- und Jugendarbeit Rosendahl will mit ihrem Programm dafür sorgen, dass auch alle Daheimgebliebenen voll auf ihre Kosten kommen. „Insgesamt wollen wir statt vieler kleiner lieber weniger, aber größere Aktionen anbieten“, kündigt Jugendtreff-Leiter Sebastian Nienhaus aus. Damit werde auf die Resonanz der vergangenen Jahre reagiert.

Weiterlesen →